15.03.2014 Männermannschaft mit entscheidendem Sieg in Hainichen !

 

Am Samstag sicherte sich die Männemannschaft, mit einem 3:1 Sieg gegen Hainichen, den Verbleib in der Beziksklasse. Schon im ersten Spiel des Tages, gegen Pama Freiberg, verspielte die Hainichener Mannschaft, die Chance in der Tabelle, an Burgstädt vorbeizuziehen. Endstand 3:0 für Pama.

 

Im Zweiten Spiel lief es für die Hainichener nicht besser. In einem allseits schwachem, fehlerbehafteten Spiel, machten die Burgstädter insgesamt weniger Fehler. Am Ende standen 3 wichtige Punkte für die Burgstädter Männer in der Tabelle. Mit nunmehr 17 Punkten, wäre bei einem Sieg gegen VV Freiberg am letzten Spieltag auch noch Tabellenplatz 6 möglich.

Insgesamt haben die Männer,wie schon im letzten Jahr,eine stabilere Rückrunde gespielt.

 

Fazit: die neuen Spieler sind integriert und ordnen sich im Mannschaftsgefüge gut ein, daher kommt auch wieder eine gute Kampfmoral zustande, welche die Männermannschaft unbedingt zum siegen benötigt...

 

MrT


Gästebucheinträge bitte hier...

08.03.2014 Pflicht erfüllt...Kür knapp verloren...

 

Am heutigen Heimspieltag der Männermannschaft ging es gegen die Mannschaften vom CPSV 2 und gegen Sayda. Im ersten Spiel gegen die Chemnitzer PSVler mussten die Burgstädter eine knappe Niederlage einstecken. Am Ende wurden die Männer wieder einmal nicht für ihr gutes Spiel belohnt. Bis auf den 3. Satz war das Spiel meist gleichwertig. Schade, das wieder einmal eine unglückliche Schirientscheidung zum Doppelspiel, beim Pass vom Dippinjo, beim Stand von 23:23 im 4.Satz, das Spiel gegen uns entschied. Am Ende steht ein 3:1, welches weh tut.

Dem anschließenden Pflichtsieg, gegen den Tabellenletzten aus Sayda, standen dann nicht einmal die Saydaer selbst im Weg. Bereitwillig gaben sie sich, scheinbar schon von Anfang an, mit einer Niederlage zufrieden. Das müde Spiel ohne spielerische Hightlights ging relativ glatt an die Burgstädter Männer. Endstand 3:0.

 

Durch den Sieg über Sayda beträgt der Vorsprung auf den Abstiegsplatz nun 7 Punkte. Hainichen müßte nun alle 3 verbleibenden Spiele gewinnen um an Burgstädt vorbeizuziehen. Zum "Endspiel" kommt es am kommenden Wochenende, beim direkten Duell in Hainichen. Sollte Hainichen im ersten Spiel gegen Pama verlieren, können die Burgstädter Männer ihren Kasten schon vor dem "Endspiel" leeren :-)

 

Fazit : Am Ende kackt die Ente...nächte Woche sind wir schlauer...

 

MrT


Gästebucheintrag bitte hier...

08.02.2014 Spitzenreiter-Besieger !!!

 

Im besten Burgstädter Spiel der Saison, besiegen die Männer den bisher unbesiegten Spitzenreiter aus Zschopau und machen 3 Flecken auf die weiße Zschopauer Weste ! Von Anfang an, hatten die Zschpauer Mühe dem  Burgstädter Spiel paroli zu bieten. Mit enormen Siegeswillen gelang eine 2:0 Satzführung. Der dritte Satz ging knapp verloren. Im vierten Satz gelang es nach langer Führung nicht sofort, den Sack zuzubinden. Erst nach abgewehrtem Satzball der Zschopauer, gelangen die drei siegbringenden Punkte zum Matchsieg.

 

26:24 und damit 3:1 für die Burgstädter Männermannschaft.

 

Durch das gewonnene Spiel gegen Zschopau wurden im 2. Spiel gegen Pama die Zügel etwas lockerer gelassen. Trotz sehr guter Leistung aller Burgstädter Spieler, hatten die Freiberger einen Hauch mehr Biss und dadurch auch die Nase mit 1:3 vorn. Egal... 3 Punkte von diesem schweren Heimspieltag mitzunehmen, hätte vorher keiner erwartet. Am Ende wurde erstmals wieder lautstark gesungen.

 

Soooo ein Taaaag...so wunderschöööön wie heute ....!

 

Fazit: Es ist heute gelungen, nahezu keine leichten Punkte zu verschenken. In allen 8 Sätzen gab es kaum Aufschlagfehler. Eine kompakte Leistung Aller reicht sogar um den Spitzereiter ein Bein zu stellen !

 

Zitat des Spiels: "Kämpft, ihr Ratten der Halle. Ich will euch Blut spucken sehen" - Krauti

Gästebucheinträge bitte hier....

 

MrT

01.02.2014 Burgstädts Männermannschaft ohne Chance in Linda...

 

Für die Männermannschaft gab es am gestrigen Samstag auswärts nichts zu holen. Anfangs noch gleich auf, genügte dann eine Aufschlagserie der Lindaer, um das flackende Feuer im Burgstädter Ofen auszupusten. Im weiteren Verlauf des Spiels gab es nahezu keine Chance mitzuhalten. Im 3. Satz setzte es dann eine echte Klatsche zum 25:9 und somit zum 3:0 für Linda.

 

Fazit : Burgstädts Herrenmannschaft auf Abstiegsniveau !

 

 MrT

12.01.2014 Männermannschaft mit 3:0 Auswärtssieg in Sayda...

 

Am gestrigen Samstag haben die Männer, gegen den direkten Tabellennachbarn, einen glatten 3:0 Sieg eingefahren. Trotz des starken Drucks, einen Sieg einfahren zu müssen, zeigten sich alle Burgstädter Akteure in guter Spiellaune. Satz eins und drei verliefen glatt (25:21 ; 25:19). Nur im 2. Satz ging es knapp, bis zum 28:26 für Burgstädt. Alles in allem war Sayda der erhofft schwache Gegner. Die Burgstädter Männer konnten sich somit auch ihre bekannten Fehler leisten, ohne dafür bestraft zu werden. Somit springt die Herrenmannschaft auf den Religationsplatz (7) vor Hainichen und Sayda

 

Fazit : gute Leistung in einem wichtigen Spiel !

 

MrT

04.01.2014 Männermannschaft verliert Derby in Milkau...

 

aus Ratlosigkeit/Wortlosigkeit heute nur das Ergebnis :  3:1 für Milkau ....

 

 

Fazit : wir müssen trainieren, bei 23 noch 2 Punkte zu machen und schon wären wir Tabellenerster :-)


          Einkaufszettel für nächste Woche : 10 Pappen Eier

                                                             1 St Gummihammer ( "Reset" für Gehirn am Satzende)

                                                             6 St  Imodium akut (gegen das Einscheißen am Satzende)

 

MrT

08.12.13 Männermannschaft in Chemnitz erfolglos...

 

24:21 und dann doch nicht !?? ...zum Ende des ersten Satzes stand es 23:21 für die Burgstädter Männer gegen den CPSV 2. Während des nächsten Angriffs-Spielzuges der Burgstädter griffen dann die Milkauer Schiedrichter ein und pfiffen einen Stellungsfehler auf Seite der CPSV-Männer.

Ok 24:21...Punkt...Punkt...Punkt...brüllte es. Danach gab es eine längere Diskussion und schon stand es wieder 23:21 !?? Die anschließenden Punkte gingen, wegen der kuriosen Entscheidung und anschließender Unkonzentriertheiten, an Chemnitz. Die Burgstädter Männer schauten sich verwundert an. Warum greifen die Schiris immer wieder so sinnlos in entscheidende Situationen ein ?? Chemnitz war von nun an oben auf und ließ die Burgstädter Jungs erst im dritten Satz wieder herankommen. Am Ende waren es dann wieder die 5-6 individuellen Fehler in Serie, welche die 3:0 Niederlage besiegelten.

 

Fazit: auswärts bisher nix zu holen...wir brauchen schwächere Gegner und Schiris mit glücklicheren Entscheidungen :-)

 

MrT

24.11.13 Männer mit gutem Spiel zu drei Tabellenpunkten am Heimspieltag...

 

Am gestrigen Heimspielsamstag sicherten sich die Männer ,sehr verdient, drei Punkte gegen den Tabellennachbarn aus Hainichen. In diesem ersten Spiel, verloren die Burgstädter Männer lediglich den ersten Satz. Ab dem 2. Satz nahmen die Männer, mit gutem Einsatz und spielerisch kompakten Aktionen, das Spiel in die Hand. Somit gingen die Sätze zwei, drei und vier klar an Burgstädt. Endergebnis 3:1, endlich mal ein durchweg gelungenes Spiel !

 

Im zweiten Spiel des Tages, waren die Freiberger unsere Gegner. In der Vergangenen Saison noch Tabellenletzter, hat das Team enorme Vortschritte gemacht. Klare Aktionen, starke Angriffe und eine kompakte Feldabwehr, machten es uns in den ersten beiden Sätzen sehr schwer. Unsere Männer spielten aber durchweg auf einem sehr guten Niveau. Meist waren es aber,wie immer, einzelne billige Fehler, die für die 2-3 Punkte am Ende gefehlt haben. Ende des 2. Satzes war es dann aber leider auch das Schiedsgericht, welches für den Satzverlust der Burgstädter sorgte. Schade das oftmals am Satzende kuriose Dinge entschieden werden, wo man die Punkte schlecht aufholen kann :-( 

Der dritte Satz ging danach, mit viel Einsatz, verdient an Burgstädt. Die Erschöpfung der Spieler aus den vorangegangenen Sätzen, sorgte dann aber für den Sieg der Freiberger im 4. Satz.

Endergebnis 1:3 für Freiberg. Da wäre zumindest auch noch ein Tabellenpunkt drin gewesen.

 

Fazit : sehr gute Leistung in beiden Spielen ! Feldabwehr insgesamt wach und schnell. Im Angriff fehlt trotz allem Durchschlagskraft. Falls es irgendwann gelingen sollte die ganz,ganz leichten gepritschten/ gebaggerten, zweiten Bälle des Gegners exakt zum Zuspieler zu bringen und nicht nur bis zur 3m Linie, dann wäre auch mal ein Sieg gegen einen starken Gegner möglich !

 

MrT

 

Kommentare hier ...

10.11.13 Männer im Derby gegen Milkau erfolgreich !

 

Am gestrigen Heimspieltag hatte, die auf eine Rumpfmannschaft deziemierte Männermannschaft,ihren ersten Saisonerfolg. Nach einer klaren 3:0 Niederlage im ersten Spiel gegen Linda, ging es im zweiten Spiel gegen den ewigen Rivalen aus Milkau. Seit Jahren gibt es gegen die Milkauer die spannendsten Spiele, mit unterschiedlichem Ausgang. Auch an diesem Heimspieltag ging es wieder in den Tie-Break, welcher am Ende mit 16:14 an die Burgstädter Männer ging. 3:2 nach Sätzen und die ersten 2 Punkte in den neuen 3-Punkt-Tabelle. Vor dem weitaus wichtigeren Heimspieltag in 14 Tagen, waren das gute Punkte für das Zusammenfinden den Truppe. Am 23.11.13  14 Uhr geht es gegen VV Freiberg und Sayda, welche in der letzten Saison, hinter uns in der Tabelle waren.

 

Fazit : trotz massiver Probleme im ersten Spiel und billigen Fehlern, weckt das Milkauderby die letzten Kräfte der Burgstädter Männer...sehr gut !

 

MrT

 

für Kommentare....hier zum Gästebuch...            Wunsch von Hermi erfüllt :-)

03.11.13 Männermannschaft, wie erwartet, ohne Chance in Zschopau...

 

Am gestrigen Samstag fand in Zschopau der 2. Spiletag für die Herrenmannschaft statt. Vor dem Spiel Burgstädt gegen Zschopau pfiffen die Männer die Begegnung Hainichen gegen Zschopau. Zschopau hatte anfangs Schwierigkeiten, gewann dann aber das erste Spiel mit 3:1.
Im zweiten Spiel konnten die Burgstädter dieses mal auf unseren Hermi zurückgreifen, der unbedingt wieder mal mitspielen wollte. Trotz jeweils guten Starts in die Sätze holten die Zschopauer Gastgeber aber meist ab mitte der Sätze die Keule raus und zwangen die Burgstädter zu Fehlern. Zu den Schwächen gehörten vor allem der Aufschlag, die Annahme, schwache Angriffe und die relativ geringe Beweglichkeit. Gute Zuspiele und ein guter Block brachten hier und da Punktgewinne, reichten aber trotzdem nur zu einer klaren 0:3 Niederlage

 

Fazit : eine eingeplante Niederlage gegen eine jüngere und technisch grundausgebildete Mannschaft...leider ist vom Burgstädter Bollwerk der vergangenen Jahre nichts mehr geblieben...

 

Am nächsten Heimspiel-Samstag ( 09.11.13  14 Uhr ) geht es gegen Milkau und Linda...

 

MrT

28.09.13 Burgstädter Männermannschaft startet in Freiberg eine Rakete...

 

...die leider in 1 m Höhe schon verpufft !

 

Das erste Saisonspiel der Herrenmannschaft ging erwartungsgemäß in die Hose. Kaum einer der Männer hatte sich einen Sieg erhofft. Deshalb ging es darum, evtl. einen Punkt mit nach Hause zu nehmen. Durch die neue Punkteregel, wäre dies ab zwei gewonnenen Sätzen möglich gewesen. Mit überraschend gutem Start schafften es die Männer den ersten Satz für sich zu entscheiden. Schon am Anfang des 2. Satzes war die Luft aber raus. Nur in der Mitte des 4. Satzes wurde das Spiel noch einmal knapper. Die Fehlerquote auf Burgstädter Seite war zu groß, um Freiberg noch einen Satz abnehmen zu können. Trotz aller Mühe fehllen nach wie vor gute Angreifer um nach langen Ballwechseln den Punkt zu holen. Am Ende ein klares 3:1 für Freiberg.

 

Fazit : Annahme gut... Aufschläge eher Einwürfe...Zuspiele gut...Angriffe ohne Knalleffekt...extreme Langsamkeit in nahezu jeder Spielsituation....

 

....auch mit viel Trainingfleiß wird es, mit diesem Spielerkader, im Abstiegskampf sehr eng !

 

MrT

15.09.2013 Männermannschaft verbringt das Wochenende auf dem Rabenberg...

 

 

 

wie schon seit einigen Jahren, dient das Wochenende auf dem Rabenberg, eigentlich zur sportlichen Vorbereitung auf die neue Saison...

 

Auch dieses Mal hat sich unser Reutex wieder mächtig Gedanken gemacht, wie er die Mannschaft gut in Schwung bringt...danke für diese viele Mühe daher an Reutex !!

Sein Trainingsschwerpunkt war dieses Mal besonders die Annahme und der schnelle Angriff.

Durch die Spielerzugänge, wurde ebenfalls viel Wert gelegt, auf ein Einspielen des leicht veränderten Burgstädter Spielsystems.

 

Mit gutem Auftakttraining am Freitag, Taktikbesprechung bis in die Nacht zum Samstag und guten 2 Trainingseinheiten am Samstag war danach auch schon das Trainingslager aus meiner Sicht beendet !!

Wieso ???...die Lust sich am Samstagabend noch einmal anzustrengen ging bei Einigen gegen null...auch das Sonntagmorgentraining konnte man in den Skat drücken, da einige Alkoholleichen zu beklagen waren…schade !

 

Fazit : Ein sportlich eher enttäuschendes Wochenende…extrem viele Fehler in sämtlichen Trainingseinheiten…viele Unaufmerksamkeiten…langsame, unbewegliche Spieler und ein in keinster Form sicheres Spielsystem…meiner Meinung nach das müdeste Trainingslager aller Zeiten…und das lag nicht am Trainer !!!

 

Ein kleiner Lichtblick waren die zwei am Samstag angereisten Jugendspieler, welche über die 2 Trainingseinheiten ihr Bestes gegeben haben…

 

MrT

 

 

 

 

15.09.2013 Männermannschaft verbringt das Wochenende auf dem Rabenberg...

 

 

 

wie schon seit einigen Jahren, dient das Wochenende auf dem Rabenberg, eigentlich zur sportlichen Vorbereitung auf die neue Saison...

 

Auch dieses Mal hat sich unser Reutex wieder mächtig Gedanken gemacht, wie er die Mannschaft gut in Schwung bringt...danke für diese viele Mühe daher an Reutex !!

Sein Trainingsschwerpunkt war dieses Mal besonders die Annahme und der schnelle Angriff.

Durch die Spielerzugänge, wurde ebenfalls viel Wert gelegt, auf ein Einspielen des leicht veränderten Burgstädter Spielsystems.

 

Mit gutem Auftakttraining am Freitag, Taktikbesprechung bis in die Nacht zum Samstag und guten 2 Trainingseinheiten am Samstag war danach auch schon das Trainingslager aus meiner Sicht beendet !!

Wieso ???...die Lust sich am Samstagabend noch einmal anzustrengen ging bei Einigen gegen null...auch das Sonntagmorgentraining konnte man in den Skat drücken, da einige Alkoholleichen zu beklagen waren…schade !

 

Fazit : Ein sportlich eher enttäuschendes Wochenende…extrem viele Fehler in sämtlichen Trainingseinheiten…viele Unaufmerksamkeiten…langsame, unbewegliche Spieler und ein in keinster Form sicheres Spielsystem…meiner Meinung nach das müdeste Trainingslager aller Zeiten…und das lag nicht am Trainer !!!

 

Ein kleiner Lichtblick waren die zwei am Samstag angereisten Jugendspieler, welche über die 2 Trainingseinheiten ihr Bestes gegeben haben…

 

MrT